synapsenreflux

  Startseite
    Alles andere!
    Kleine Geschichten ...
    *schnieff*
    Oooohhh wie schööön!
    Scheisstage!!
  Über...
  Archiv
  Lieblingslinks aus dem net ;)
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Kranke Gedanken einer netten Person
   Comic-Blog>Schaut mal rein!!



http://myblog.de/synapsenreflux

Gratis bloggen bei
myblog.de





Elfenlied


An einem Sommerabend sa? die kleine Emily weinend auf ihrer Rosenschaukel im gro?en Garten des Guts ihrer Eltern.
Bed?chtig schaukelt sie hin und her...
Und immerwieder blickt die auf diesen riesigen Baum, an dem diese Schaukel h?ngt, an der Rosen die Seile hinaufranken.

Der Baum kennt viele Geheimnisse, die Emily ihm in ihren 10 Jahren in denen sie auf der Welt ist, anvertraut hat.
Wieviele Tr?nen haben den Boden unter dem Baum schon gen?hrt...
Und nun vergoss sie schon wieder welche...
Eigendlich wollte sie nicht weinen. Sie wusste wenn Mutter und Vater ihre Tr?nen sehen, w?rden sie sie wieder ausschimpfen und auf ihr Zimmer schicken!
M?dchen des Adels weinen nicht. Sie sind stolze Pers?nlichkeiten.
Aber sie wollte garnicht dem Adel zugeh?ren.
Lieber w?re sie Tocher einer Mittelst?ndigen Familie gewesen. Ohne gro?e Verantwortung. Einfach nur Kind sein wollte sie!

Und so sa? sie da...immer bitterlicher weinte sie...denn die Eltern hatten den G?rtner beauftragt, den gro?en Baum zu f?llen!
Ihren Baum. Das k?nnen sie doch nicht einfach so tun!
Ihr Vater war der Meinung das Emily langsam "zu gro?" f?r so eine alberne Kinderschaukel sei...
Aber er wusste nicht wieviel ihr dieses einsame, kleine Fleckchen Erde bedeutete.
Und das sogar Mutter so manche N?chte auf der Schaukel verbrachte wusste ihr Vater nicht.

Aber es gab auch etwas das Emily nicht wusste!
An manchen Abenden, wenn sie auf ihrer Schaukel sa?, konnte sie eine liebliche Melodie vernehmen..ganz zart, ganz leise. Aber nie hat sie rausfinden k?nnen, woher dieses wundersch?ne Liedchen kam.
H?tte sie es gewusst, dann w?rde sie nun nicht so bitterlich weinen.

Und wieder h?rte sie diese Melodie....Sie hielt inne, um sie sich anzuh?ren....
Und sie rief.."Hallo? Ist da wer?..Woher kommt diese Musik?"
Und als sie ihren Kopf in den Nacken senkte, sah sie ein kleines helles Lichtlein in den Baumwipfeln leuchten. Ganz sachte...
Sie war wie gebannt, und starrte nach oben!
"Hallo? Wer bist du? Komm runter zu mir."
Z?gerlich kam dieses kleine Lichtlein hinunter.
Was war das?..Es fliegt..aber es ist kein Vogel. Es leuchtet, Aber ist weder Gl?hw?rmchen noch Lampe.
Und dann konnte sie erkennen was es war!
"Hey..du bist ja eine Elfe..."

V?llig verwundert schaute sie sich dieses kleine Wesen an, was sie nur aus B?chern kannte, die ihre Mutter ihr abends vorlas.
Und dann begann die kleine Elfe mit zarter Stimme zu erz?hlen.
"Hallo Emily. Ich bin Belle. Ich bin eine Elfe. Ich wohne in diesem Baum. Schon viele hundert Jahre. Und ich weiss was nun was geschehen soll. Aber keine Angst Kleines, ich werde ihn besch?tzen!
Keiner, der diesem Baum was b?ses will, wird jemals so dicht an ihn herankommen, um ihm auch nur 1 cm der wundersch?nen Rinde zu kr?mmen! Das verspreche ich dir!"
Emily fragte sich wie diese kleine Elfe es verhindern wolle. Aber sie vertraute ihr.

Emily verabschiedete sich und ging ins Bett.

Und dann kam der Tag an dem der Baum gef?llt werden sollte.
Der G?rtner fuhr mit schwerem Gesch?tz auf!
Emily stand ein paar Meter entfernt und schaute zu..und ein paar Tr?nchen kullerten ?ber ihre Wangen.

Die M?nner warfen die Motoren an. Und wie von Zauberhand gingen sie wieder aus!
Und so oft die Maschinen auch angeworfen wurden...sie gingen wieder aus..und jedes mal konnte Emily aus dem Baum ein kleines Kichern vernehmen.

Dann gingen die M?nner los, um Axt und Spaten zu holen. Und kehrten mit den gr??en Werkzeugen zur?ck die Emily jemals sah!
Aber die Spaten brachen und die ?xte prallten ab!
Und dann erklang diese Melodie..Belle sang wieder. Und der Baum war pl?tzlich in ein helles Licht geh?llt! Und alle M?nner die angetreten waren um diesen Baum nieder zu strecken liefen davon!

Der Vater war sehr erstaunt. Und der Baum durfte bleiben!
Und am Abend trat Emily an den Baum und h?rte Belle wieder singen...So war es nun an jedem Abend.
Und auch noch nach vielen Jahren als Emilys Kinder unter dem Baum spielten konnte man Belle noch singen h?ren.

Die Natur ist viel zu kostbar, um einen Baum der viele hundert Jahre wuchs, einfach so sterben zu lassen!


31.1.06 16:09
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Yves B. Keuler / Website (31.1.06 23:37)
Puh, zu lang...
Lerse ich morgen---


Yves B. Keuler / Website (1.2.06 14:40)
Nette kleine Geschichte...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung